ILE gibt Musikunterricht neue Heimat

Voraussichtlich Anfang 2023 startet der Musikraum ILE Donauschleife

Voraussichtlich ab Anfang 2023 wird die ILE Donauschleife Musikunterricht anbieten. Der neue „Musikraum ILE Donauschleife“ führt dabei den Unterricht des Musikstudios der Kolpingsfamilie Osterhofen und des Musikvereins Winzer fort. Außerdem schließen sich die ILE-Gemeinden Wallerfing und Oberpöring an und auch in Buchhofen steht eine entsprechende Beschlussfassung an.

Sowohl in Osterhofen als auch in Winzer standen die Unterrichtsangebote bislang unter ehrenamtlicher Leistung. Das lässt sich vor allem aus Altersgründen der zuständigen Personen so nicht fortführen. Damit dieses wichtige Angebot für Kinder und Familien, für die Zukunft der Musikgruppen und als Beitrag der kommunalen Jugendarbeit erhalten bleibt, springen die Kommunen ein. Zugleich soll das Angebot durch eine hauptamtliche Leitung weiter professionalisiert und Schritt für Schritt möglichst auch räumlich auf zusätzliche Unterrichtsorte ausgeweitet werden.

Die interkommunale Zusammenarbeit über die ILE Donauschleife zahlt sich dabei nicht nur organisatorisch, sondern auch finanziell aus. Aus einem bayerischen Förderprogramm könnten theoretisch bis zu 90.000 Euro staatlicher Mittel für den Musikraum fließen.

Bis die finale Förderzusage eintrifft, läuft der Musikunterricht einstweilen über die Kolpingsfamilie und den Musikverein wie gewohnt weiter. Für die Musikschüler kommt es zu keiner Unterbrechung.

zurück